Commit 54aaaa1a authored by Jens Ehlers's avatar Jens Ehlers
Browse files

"Die Studierenden" anstatt "Sie" in Ziele, "Softwareprojekt als...

"Die Studierenden" anstatt "Sie" in Ziele, "Softwareprojekt als Prüfungsleistung" wieder eingeblendet
parent f0617f82
Pipeline #8049 passed with stage
in 1 minute and 11 seconds
......@@ -223,7 +223,7 @@
<a class="nav-link dropdown-toggle" data-toggle="dropdown">Einleitung</a>
<ul class="dropdown-menu">
<li><a class="dropdown-item" id="unit-goals">Ziele und Struktur des Moduls</a></li>
<li><a class="dropdown-item" id="unit-exam">Softwareprojekt als Prüfungsleistung</a></li>
<li><a class="dropdown-item" id="unit-uml">Objektorientierung und UML-Klassendiagramm</a></li>
</ul>
</li>
......
<h4>Kurzvorstellung des Moduls</h4>
<p>In dem vorliegenden Modul <b>Patterns und Frameworks</b> werden die erworbenen Kompetenzen aus vorherigen Modulen wie Grundlagen der Programmierung&#8239;I+II, Softwaretechnik und Datenbanken zusammengeführt. Die Prüfungsleistung ist ein Softwareprojekt, dass Sie i.d.R. in einem kleinen Team bearbeiten.
Sie lernen bewährte Entwurfs- und Architekturmuster sowie aktuelle Frameworks aus dem Java-Umfeld kennen. Diese sollen im Projekt selbstständig eingesetzt werden. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Entwurfs- und die Implementierungsphase. Sie lernen während des Projekts verschiedene Ansätze zur Parallelverarbeitung und zur Kommunikation in verteilten Java-Anwendungen anzuwenden.</p>
<p>In dem vorliegenden Modul <b>Patterns und Frameworks</b> werden die erworbenen Kompetenzen aus vorherigen Modulen wie Grundlagen der Programmierung&#8239;I+II, Softwaretechnik und Datenbanken zusammengeführt. Die Prüfungsleistung ist ein Softwareprojekt, dass die Studierenden i.d.R. in einem kleinen Team bearbeiten.
Die Studierenden lernen bewährte Entwurfs- und Architekturmuster sowie aktuelle Frameworks aus dem Java-Umfeld kennen. Diese sollen im Projekt selbstständig eingesetzt werden. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Entwurfs- und die Implementierungsphase. Die Studierenden lernen während des Projekts verschiedene Ansätze zur Parallelverarbeitung und zur Kommunikation in verteilten Java-Anwendungen anzuwenden.</p>
<h4>Vorausgesetzte Kenntnisse und Fähigkeiten</h4>
<ul>
......@@ -12,11 +12,11 @@ Sie lernen bewährte Entwurfs- und Architekturmuster sowie aktuelle Frameworks a
<h4>Lernergebnisse des Moduls</h4>
<ul>
<li><b>Softwareprojekt in Java</b>: Sie können ein Softwareprojekt mit vorgegebenen Anforderungen in der Programmiersprache Java selbstständig implementieren.</li>
<li><b>Anwendung von Entwurfsmustern</b>: Sie können die vorgestellten Entwurfsmuster in der Anwendungsentwicklung erkennen und selbst bewusst einsetzen.</li>
<li><b>Auswahl von Architekturmustern und Frameworks</b>: Sie können eine adäquate Softwarearchitektur unter Berücksichtigung der vorgestellten Architekturmuster und Frameworks entwerfen. Sie können die vorgestellten Frameworks in einem Projekt gezielt einsetzen.</li>
<li><b>Verteilte Kommunikation</b>: Sie können synchrone und asynchrone Kommunikation jeweils mittels verschiedener Ansätze (RMI, Webservices, Sockets, WebSockets) in einer verteilten Java-Anwendung umsetzen und diesbezüglich Vor- und Nachteile erörtern.</li>
<li><b>Parallelverarbeitung</b>: Sie können komplexe Verarbeitungsprozesse in Java aufteilen, effizient parallelisieren und synchronisieren. Sie können diesbezüglich Vor- und Nachteile unterschiedlicher Ansätze erörtern.</li>
<li><b>Softwareprojekt in Java</b>: Die Studierenden können ein Softwareprojekt mit vorgegebenen Anforderungen in der Programmiersprache Java selbstständig implementieren.</li>
<li><b>Anwendung von Entwurfsmustern</b>: Die Studierenden können die vorgestellten Entwurfsmuster in der Anwendungsentwicklung erkennen und selbst bewusst einsetzen.</li>
<li><b>Auswahl von Architekturmustern und Frameworks</b>: Die Studierenden können eine adäquate Softwarearchitektur unter Berücksichtigung der vorgestellten Architekturmuster und Frameworks entwerfen. Sie können die vorgestellten Frameworks in einem Projekt gezielt einsetzen.</li>
<li><b>Verteilte Kommunikation</b>: Die Studierenden können synchrone und asynchrone Kommunikation jeweils mittels verschiedener Ansätze (RMI, Webservices, Sockets, WebSockets) in einer verteilten Java-Anwendung umsetzen und diesbezüglich Vor- und Nachteile erörtern.</li>
<li><b>Parallelverarbeitung</b>: Die Studierenden können komplexe Verarbeitungsprozesse in Java aufteilen, effizient parallelisieren und synchronisieren. Sie können diesbezüglich Vor- und Nachteile unterschiedlicher Ansätze erörtern.</li>
</ul>
<h4 class="page-break">Literatur</h4>
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment