Commit ae38baef authored by Nane Kratzke's avatar Nane Kratzke
Browse files

Aktualisieren README.md

parent d229d9ce
......@@ -86,7 +86,7 @@ Sehen Sie sich nun die Manifeste in folgenden Verzeichnissen an und versuchen Si
- `deploy/prime`: Sie finden hier ein Deployment, um mehrere Prime Pods zu deployen (`prime-deployment.yaml`). Ferner eine Service Definition, um diese Pods unter einem DNS-Namen im Cluster ansprechen zu können (`prime-service.yaml`) und zu guter letzt eine Ingress Definition, die diesen Service Cluster-extern mittels HTTPS exponiert. Dieser Dreiklang `Deployment -> Service -> Ingress` ist ein recht typisches Pattern in Kubernetes.
- `deploy/storage`: Sie finden hier ein Persistent Volume Claim, mit dem ein Volume angefordert wird, welches von dem Pod des Redis Deployments gemountet werden kann (persistenter Cache).
- `deploy/redis`: Sie finden hier ein Manifest das sowohl ein Deployment eines Redis Containers und einem davor liegenden Service definiert. Anders als in `deploy/prime` definieren wir hier alles in einem Manifest (um zu zeigen, dass dies auch geht). Der Redis Dienst ist allerdings so definiert, dass kein Volume als persistente Speicherasset gemountet wird. Diese Variante vergisst als den Cache-Zustand bei einem Restart.
- `deploy/persistent-redis`: Diese Redis-Variante ist so definiert, dass das mittels `deploy/storage` angeforderte Volume als persistente Speicherasset vom Redis Pod gemountet wird. Diese Cacheing Variante vergisst also den Cache-Zustand bei einem Restart nicht!
- `deploy/persistent-redis`: Diese Redis-Variante ist so definiert, dass das mittels `deploy/storage` angeforderte Volume vom Redis Pod für die Persistenz des Caches gemountet wird. Diese Cacheing Variante vergisst also den Cache-Zustand bei einem Restart nicht!
**Schritte:**
......
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment