Commit 4efc973d authored by Nane Kratzke's avatar Nane Kratzke
Browse files

Aktualisieren README.md

parent ef8e8f66
......@@ -116,7 +116,7 @@ Die folgenden Aufgaben dienen dazu, Ihnen zu zeigen, was für Effekte diese drei
Wir gehen von unserem `web:ubuntu` Image aus.
1. `cp Dockerfile.ubuntu Dockerfile`
1. `cp Dockerfile.ubuntu Dockerfile` (Nutzen Sie ggf. `copy` für cmd Shell auf Windows)
2. Löschen Sie nun unnötige Package Manager Dateien mittels `apt-get clean` und `rm -rf /var/lib/apt/lists/*` in dem Sie die im Dockerfile dafür vorgesehenen Zeilen einkommentieren.
3. Bauen Sie nun ein neues Package mittels `docker build -t web:ubuntu-cleaned .`
4. Lassen Sie sich nun die Größen aller drei Packages mittels `docker image list web*` anzeigen.
......@@ -143,7 +143,7 @@ mehrere Shell-Kommandos in einer `RUN`-Anweisung eines Dockerfiles unterbringen.
Dieses __RUN-Chaining__ genannte Prinzip werden wir anwenden und sehen welchen Effekt dies auf Image-Größen haben kann.
1. `cp Dockerfile.ubuntu Dockerfile`
1. `cp Dockerfile.ubuntu Dockerfile` (Nutzen Sie ggf. `copy` für cmd Shell auf Windows)
2. Kommentieren Sie nun alle `RUN`-Anweisungen im Dockerfile aus.
3. Kommentieren Sie nun bitte die einzelne `RUN`-Anweisung unter dem `Image Shrinking Effect`-Kommentar ein.
4. Bauen Sie nun ein neues Package mittels `docker build -t web:ubuntu-shrinked .`
......@@ -173,8 +173,8 @@ Aus diesem Grund gibt es Linux-Distributionen (Basis-Images), die deutlich klein
Wir werden die Übung 02 nun mit dem Alpine Linux Basis-Image wiederholen und sehen, wie sich diese Distribution auf die Image-Größen auswirkt.
1. `cp Dockerfile.alpine Dockerfile`
2. `docker build -t web:alpline .`
1. `cp Dockerfile.alpine Dockerfile` (Nutzen Sie ggf. `copy` für cmd Shell auf Windows)
2. `docker build -t web:alpine .`
3. Kommentieren Sie dann folgende Zeile im Dockerfile ein: `RUN rm -rf /var/cache/apk/*`
4. `docker build -t web:alpine-cleaned .`
5. Kommentieren Sie nun alle `RUN` Commands im Dockerfile aus.
......@@ -229,7 +229,7 @@ __Hinweis:__ Dieser Teil kann auch mit dem Public [Gitlab.com](https://gitlab.co
9. Navigieren Sie erneut zu Ihrer Registry. Sie sollten Ihr Image dort nun sehen.
![Registry-filled](registry-filled.png)
10. Mittels `docker pull git.mylab.th-luebeck.de:4181/<max>.<mustermann>/image-test/web:nginx` können Sie es von der Registry herunterladen.
11. Unterschiedliche Versionen von Images können Sie mit Tags kennzeichnen.
11. Unterschiedliche Versionen von Images können Sie mit Tags kennzeichnen. (Nutzen Sie ggf. `copy` für cmd Shell auf Windows)
```
cp Dockerfile.alpine Dockerfile
docker build -t git.mylab.th-luebeck.de:4181/<max>.<mustermann>/image-test/web:alpine .
......@@ -246,7 +246,7 @@ Mittels dieser Tool-Chain lassen sich also Images in Registries zentral bereitst
Dieser Teil soll Ihnen zeigen, wie Sie mittels einer Deployment Pipeline Images automatisiert bauen können. Gitlab Deployment Pipelines haben Sie ja bereits in einem vorherigen Lab kennengelernt.
1. Arbeiten Sie hierzu mit dem NGINX-Image: `cp Dockerfile.nginx Dockerfile`
1. Arbeiten Sie hierzu mit dem NGINX-Image: `cp Dockerfile.nginx Dockerfile` (Nutzen Sie ggf. `copy` für cmd Shell auf Windows)
2. Öffnen Sie die `.gitlab-ci.yml` Datei in einem Editor und versuchen Sie diese nachzuvollziehen.
- Dort sind zwei Stages `test` und `build` mit jeweils einem Job definiert.
- In der `test`-Stage wird Ihr Container Image gebaut, gestartet und anschließend mittels `curl` abgerufen. Die herunter geladene Datei wird mit der `web/index.html` verglichen. Sind diese identisch ist der Container richtig konfiguriert.
......
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment