Commit d71b7230 authored by Nane Kratzke's avatar Nane Kratzke
Browse files

Fehlendes Anlegen eines Deployment Tokens ergänzt

parent 65957d95
......@@ -51,14 +51,24 @@ Ingress --- Prime Service ---|- Prime Pod -|--- Redis Service --- Redis Pod
## Vorbereitung
- [Forken](https://git.mylab.th-luebeck.de/cloud-native/lab-k8s/-/forks/new) Sie bitte dieses GitLab-Repository in Ihren GitLab-Namensraum.
- Installieren Sie anschließend bitte lokal auf Ihrem Rechner die Kubernetes-IDE [Lens](https://k8slens.dev/).
- Laden Sie sich Ihre `kubeconfig` Datei im [Moodle-Kurs](https://lernraum.th-luebeck.de/course/view.php?id=3156) herunter.
- Starten Sie Lens und fügen Sie der IDE die kubeconfig Datei hinzu, um auf Ihren Cluster zugreifen zu können. Sie sollten dann Ihren Namespace in dem für Sie bereitgestellten K8S-Cluster sehen.
- Hinterlegen Sie in Ihrem geforkten GitLab-Repository nun die `kubeconfig`-Datei als CI-Environment-Variable mittels `Einstellungen -> CI/CI -> Variables (Aufklappen) -> ADD VARIABLE` (setzen Sie hierfür folgende Werte)
- Key: `KUBECONFIG` (Exakt so eingeben)
- Value: Inhalt der kubeconfig (z.B. mittels Copy-Paste aus Editor)
- Typ: `File` (Auswählen, WICHTIG!!!)
1. [Forken](https://git.mylab.th-luebeck.de/cloud-native/lab-k8s/-/forks/new) Sie bitte dieses GitLab-Repository in Ihren GitLab-Namensraum.
2. Installieren Sie anschließend bitte lokal auf Ihrem Rechner die Kubernetes-IDE [Lens](https://k8slens.dev/).
3. Laden Sie sich Ihre `kubeconfig` Datei im [Moodle-Kurs](https://lernraum.th-luebeck.de/course/view.php?id=3156) herunter.
4. Starten Sie Lens und fügen Sie der IDE die kubeconfig Datei hinzu, um auf Ihren Cluster zugreifen zu können. Sie sollten dann Ihren Namespace in dem für Sie bereitgestellten K8S-Cluster sehen.
5. Erstellen Sie anschließend in Gitlab unter `Einstellungen -> Repository -> Bereitstellungstoken` für das in Schritt 1 geforkte Repository einen Bereitstellungstoken, um selbstgebaute Container Images deployen zu können.
- **Name:** `Registry read access (deployment)`
- **Username:** `image-registry` (bitte exakt so!)
- **Scope:** `read-registry` (nicht mit read repository verwechseln!)
- Klicken Sie anschließend auf Bereitstellungstoken erstellen und kopieren Sie sich dieses geheime Token in die Zwischenablage!
6. Hinterlegen Sie nun für Gitlab Build-Pipelines dieses geheime Token unter `Einstellungen -> CI/CD -> Variables (Aufklappen) -> ADD VARIABLE` als CI/CD-Variable.
- **Key:** `CI_REGISTRY_TOKEN` (exakt so)
- **Value:** Fügen Sie hier das geheime Token (Schritt 2) aus der Zwischenablage ein.
- **Type:** `Variable` (nichts anderes)
- **Flags:** Selektieren Sie `Mask Variable` damit das geheime Token in Log-Dateien maskiert wird.
7. Hinterlegen Sie in Ihrem geforkten GitLab-Repository nun die `kubeconfig`-Datei als CI-Environment-Variable mittels `Einstellungen -> CI/CI -> Variables (Aufklappen) -> ADD VARIABLE` (setzen Sie hierfür folgende Werte)
- **Key:** `KUBECONFIG` (Exakt so eingeben)
- **Value:** Inhalt der kubeconfig (z.B. mittels Copy-Paste aus Editor)
- **Typ:** `File` (Auswählen, WICHTIG!!!)
## Übung 01: Deployment eines Prime Service
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment