Commit fc439666 authored by Nane Kratzke's avatar Nane Kratzke
Browse files

Aktualisieren README.md

parent 4a1bee90
Pipeline #18707 passed with stages
in 27 seconds
......@@ -29,7 +29,7 @@ registrieren.
- [Übung 1: Erzeugung von Deployment Pipelines](#übung-1-erzeugung-von-deployment-pipelines)
- [Übung 2: Weiterreichen von Job Erzeugnissen (Artifacts)](#übung-2-weiterreichen-von-job-erzeugnissen-artifacts)
- [Übung 3: Informationen in eine Pipeline mittels Umgebungsvariablen geben](#übung-3-informationen-in-eine-pipeline-mittels-umgebungsvariablen-geben)
- Nutzung von Images
- [Übung 4: Nutzung von Images](#übung-4-nutzung-von-images)
- Bereitstellung von Images
- Deployments to Kubernetes
- Deployments to Serverless Environments
......@@ -195,6 +195,18 @@ den Containern als Umgebungsvariablen bereitstellen. Gitlab selber hat eine ganz
die man auswerten kann, um die Pipeline zu steuern. Z.B. könnte ein Build auf dem Master-Branch grundsätzlich in die
Production Umgebung deployt werden, ein Build auf dem release Branch in die Staging Umgebung und alle anderen Branches nur in die Test Umgebung.
Sie können Informationen mittels Umgebungsvariablen im Wesentlichen auf die folgenden Arten an Jobs innerhalb von Pipelines übergeben:
1. Mittels Pipeline globaler Variablen indem Sie diese Variablen Toplevel in der `.gitlab-ci.yml` deklarieren. Also bspw. so.
```yaml
variables:
FOO: "BAR"
```
2. Mittels der bereits erwähnten [vordefinierten Umgebungsvariablen](https://docs.gitlab.com/ee/ci/variables/predefined_variables.html), die vom Gitlab CI Build-System gesetzt werden.
3. Mittels in der Gitlab CI Oberfläche gesetzten Variablen. Diese können Sie in den [CI/CD Settings](../../../settings/ci_cd) (Variables) eines jeden Repositories setzen. Dies bietet sich insbesondere für Daten an, die niemals in eine Versionsverwaltung gehören - also insbesondere Zugangsdaten, Passwörter. Diese Variablen können in der Gitlab CI Oberfläche sogar als Masked gekennzeichnet werden, damit diese Werte nicht in Logdateien oder Konsolenausgaben im Klartext zu lesen sind.
Alle diese Variablen werden in Job Containern als Umgebungsvariablen gesetzt und können mittels der Standard Shell Variableninterpolation `$FOO` ausgewertet werden bzw. von Programmen ausgelesen werden. Häufig nutzt man dies dazu den Pipeline Prozess zu steuern. Dies soll dieses Beispiel veranschaulichen.
__Aufgabe:__
Ändern Sie die Pipeline nun bitte wie folgt ab:
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment